Angezeigt: 1 - 10 von 38 ERGEBNISSEN

Gepäck auf dem Motorrad sicher und einfach transportieren

Motorrad mit Hecktaschen steht an einer Straße, Meer im Hintergrund.

Mensch und Maschine. Die meisten Menschen, die ein Motorrad besitzen lieben ihre Maschine und bewegen sich am liebsten auf ihr vor. Wie schön wäre es also, wenn man auch mit dem Motorrad verreisen könnte. Die meisten Menschen lassen sich nur davon abhalten, weil sie nicht wissen wie sie ihren Kram auf dem Motorrad mitnehmen sollen. Es gibt dabei viele verschiedene Möglichkeiten eine Tasche sicher am Motorrad anzubringen.
In diesem Artikel widmen wir uns deshalb dem Gepäck auf einer Reise und wie Sie dies auf Ihrem Motorrad mitnehmen können.


Kann man mit dem Motorrad verreisen?

Silhouette eines Bikers mit seinem Motorrad, er trägt einen Schulterrucksack, Sonnenuntergang im Hintergrund.Ja, selbstverständlich kann man mit einem Motorrad verreisen. Trotz dessen, dass man die Möglichkeit hat einen Tankrucksack oder Satteltaschen anzubringen um diese mit Gepäck zu füllen, ist der Platz selbstverständlich begrenzt. Man hat nicht den gleichen Luxus als wenn man mit einem Wohnmobil oder drei großen Koffern verreist, aber man hat trotzdem die Möglichkeit einige Gegenstände mitzunehmen.
Um Klamotten, Lebensmittel etc. einzupacken sollte man sich einige Zeit vor der Reise damit beschäftigen wie viel Platz man benötigt um alles einfach mitzukriegen. Wenn man mit mehreren Menschen verreist, hat man den Vorteil, dass man die einige der Klamotten aufteilen kann.

Wie kann ich mein Gepäck transportieren?

Obwohl das Motorrad erstmal relativ klein erscheint, gibt es viele Stellen an denen man das Gepäck befestigen kann und es sicher transportieren kann. Der Vorteil von diesen speziell für das Motorrad konzipierten Rucksäcken ist, dass man das Gepäck sicher mitnehmen kann und sie gegen Wind und Wetter auf der Fahrt geschützt sind. Gleichzeitig können sie so gut vertäut werden, dass auch bei höherer Geschwindigkeit alles an Ort und Stelle bleibt. Nahaufnahme eines Tankrucksacks auf einem Motorrad.Wichtig zu bedenken ist, dass das Gewicht immer ausgeglichen sein sollte, da man ansonsten Schwierigkeiten bekommen könnte, da das Gleichgewicht durcheinander kommt. Das Gute ist, dass bei Satteltaschen bereits Taschen auf beiden Seiten installiert worden sind. Auch beim Packen sollte man aber hier Acht geben, dass es relativ ausgeglichen ist.
Neben den Taschen, die man auf beiden Seiten abringen kann, gibt es auch einen Tankrucksack.

Dieser wird hinten festgeschnallt und besteht ebenfalls aus einem robusten Material, welches wetterfest ist und auch leichte Stürze halbwegs unbeschadet überstehen kann.

Mit einem Paar Satteltaschen zusammen und dem Tankrucksack hat man einige Orte in denen das Gepäck verstaut werden kann.

Lohnt sich die Investition in die Ausstattung?

Hier kann man keine klare Aussage treffen. Es kommt ganz auf das Gepäck an welches Sie mitnehmen möchten. Der Vorteil bei Satteltaschen ist, dass man direkt zwei Taschen bekommt, die man auf dem Motorrad mitnehmen kann, während man mit dem Rucksack, der auf dem Tank festgestellt hat, nur eine Tasche bekommt. Hierbei muss jeder für sich selbst entscheiden wie viel Gepäck er mitnehmen möchte und wie viele Taschen man braucht um all das unterzubringen.

Bildnachweis:
EsanIndyStudios – stock.adobe.com

Mehr zu dem Thema finden Sie hier:

https://www.reiseziel24.com/perfekt-ausgeruestet-auf-der-reise-mit-dem-motorrad/

Eigenheim aufwerten und Wohnkomfort erhöhen: verschiedene Ideen im Überblick

Nach längerem Wohnen im eigenen Haus oder der eigenen Wohnung überkommt die meisten der unwiderstehliche Wunsch, das Eigenheim aufzuwerten und zu verschönern. Mit einer Erneuerung der Ausstattung entsprechend den persönlichen Bedürfnissen gelingt dies unproblematisch. Zu vernachlässigen ist auch nicht, dass durch gut durchdacht ausgeführte Baumaßnahmen der Wert des Eigenheims steigt. Bei einem eventuellen Verkauf lässt sich so der Verkaufspreis steigern.

Bad und Küche

Küchen und Badezimmer erhielten in der vergangenen Zeit mitunter wenig Aufmerksamkeit. Dies waren keine Räume, in denen sich längere Zeit aufgehalten wurde. Sie hatten lediglich einen Zweck zu erfüllen. Heutzutage ist gerade das Badezimmer zu einer Wellnessoase avanciert. Ein weitläufiges Badezimmer, ausgestattet mit Badewanne und Dusche mit Massagedüsen, vermittelt Behaglichkeit und Entspannung. Kommen noch ein Bidet und hochwertige Armaturen hinzu, hat das alte Badezimmer bereits eine große Aufwertung erfahren. Ist das Bad groß genug, lässt sich darüber nachdenken, eine Sauna einzubauen.

Auch die benötigten Lichtquellen sind nicht zu vernachlässigen. Welche Frau möchte schon zwischen mehreren Orten hin und her laufen, um das richtige Licht für das Auftragen ihres Make-ups zu finden. Natürlich muss auch der richtige Spiegel vorhanden sein. Zum Rasieren und Schminken ist ein fest installierter Vergrößerungsspiegel von Vorteil. Noch ein paar hübsche Accessoires wie Kerzen, Gardinen oder Jalousien an den Fenstern (sofern vorhanden), Pflanzen und anderes sind ein zusätzlicher Wohlfühlfaktor. Nicht zuletzt könnten dies Kaufargumente für potenzielle Käufer sein.

Der Wohnkomfort lässt sich auch in der Küche wesentlich erhöhen. Der Einbau einer hochwertigen Einbauküche, exklusive Arbeitsplatten, edle Armaturen, innovative Haushaltsgeräte und schon herrscht auch hier eine Wohlfühlatmosphäre. Eine Kochinsel und ein Backofen in Arbeitshöhe sind nicht nur eine gute Idee, sondern zusätzlich auch noch sehr praktisch.

Fenster und Türen

Fenster und Türen sehen nach einigen Jahren nicht mehr besonders schön aus. Die Fensterrahmenbeschichtung verblasst oder nimmt einen unschönen gelblichen Ton an. Auch die Verschlüsse zeigen Verschleißerscheinungen und lassen sich nicht mehr reibungslos bedienen. Häufig sind die Fenster auch zerkratzt, beschädigt oder „blind“. Es lohnt sich also auch hier Zeit und Kosten aufzuwenden und neue Fenster, am besten gleich mit einem Fliegengitter Fenster von neher, einzubauen.

Auch die Türen weisen nach langjährigem Gebrauch oftmals so einiges an Kratzern, Lackschäden und anderen nachteiligen Beschädigungen auf. Gerade in Altbauten sind die Türen oftmals mit mehreren Anstrichen versehen. Irgendwann ist also die Zeit gekommen, diese komplett abzuschleifen und ihnen einen neuen Anstrich zu verpassen. Auch die Türklinken sind nicht zu vernachlässigen. Diese auszutauschen, stellt in der Regel kein Problem dar.

Terrassenüberdachung

Die Terrasse mit einer Überdachung zu versehen, ist immer eine gute Idee. Diese wird schnell in der warmen Jahreszeit zum zweiten Wohnzimmer. Sie ist nicht nur optisch äußerst ansprechend, sondern schützt auch die Terrassenmöbel vor Sonne und Regen. Und selbst wenn ein kleiner Regenschauer aufkommt, lässt es sich gut auf der Terrasse aushalten.

Bildnachweis:

Studio Romantic – stock.adobe.com

Dieser Beitrag könnte Sie ebenfalls interessieren:

Halten Sie Schmutz und Insekten fern

 

 

Sommerliches Picknick auf dem Rasen mit offenem Picknickkorb, Obst, Salat und Kirschkuchen

Die besten Begleiter für die Freizeit

Ob in der Natur zum Picknick, ein Ausflug in den Freizeitpark oder einfach mal den sommerlichen Tag im Park genießen? Gerade im Sommer zieht es immer mehr Menschen nach Draußen. Es gibt viele Gelegenheiten, an denen man sich in seiner Freizeit aktiv zeigen will und einfach eine gute Zeit genießt. Aber welche Begleiter sind dabei unverzichtbar?


Rucksack für Unterwegs

Silhouette einer Person mit RucksackDer Rucksack ist ein absolutes Muss für jeden, der aktiv ist. Nicht nur als Alternative zur herkömmlichen Schultasche, auch als Begleiter für die Freizeit gehört ein hochwertiger Rucksack in jedes Zuhause. Hier lassen sich alle wichtigen und nützlichen Dinge für einen erlebnisreichen Tag sicher verstauen. Für Tagesausflüge mit der Familie, oder auch alleine eignet sich ein mittlerer Rucksack mit einem Fassungsvermögen von 30 Litern, wer auf eine längere Wanderung geht, muss ein entsprechend größeres Produkt auswählen. Unbedingt ist darauf zu achten, dass der Rucksack aus einem Wasserfesten Material besteht, um den nützlichen Inhalt schützen zu können.

Regenjacke sollte im Gepäck sein

Zeichnung einer Person in gelber Regenjacke im Regen stehendEine gute Regenjacke darf bei Freizeitausflügen nicht fehlen. Selbst im Sommer kann man von einem Sommergewitter überrascht werden und benötigt dann eine schützende Regenjacke, die die Nässe vom Körper abhält. Die perfekte Regenjacke lässt sich unkompliziert zusammenfalten, sodass sie im Rucksack nicht viel Platz wegnimmt, außerdem ist sie atmungsaktiv und leicht. Wer immer nur Tagesausflüge mit der Familie unternimmt, kommt meist mit einem günstigen Modell zurecht, für längere Reisen und Wanderungen sollte man auf eine Jacke mit stabilen Membranen auswählen.

Einwegbesteck

Für den kleinen Snack zwischendurch eignet sich Einwegbesteck aus biologischen Materialien. Natürlich ist das einfache Besteck für die Reise aus Plastik verpönt, doch wer auf Reisen nicht auf das einfache Besteck verzichten möchte, findet im Handel auch Produkte aus Holz, die sich hervorragend für einen kleinen Snack eignen. Wer sich auf seinen Ausflügen gerne einen Snack to go gönnt, der wird das Besteck gerne nutzen.

Taschenmesser

In der Freizeit gibt es immer wieder Situationen, in denen man ein Messer gut gebrauchen könnte. Sei es, um eine Verpackung zu öffnen, die man ohne Hilfe leider nicht öffnen kann, oder geht es um eine kleine Reparatur, die ohne entsprechendes Werkzeug nicht durchgeführt werden kann. Multifunktionsmesser, die kleine Extras wie einen Flaschenöffner, Kapselheber und Schere sind bei einem Ausflug unverzichtbar und können in schwierigen Situationen eine gute Hilfe sein.

Sonnenschutz

Gerade wenn man im Sommer die Freizeit genießen möchte, darf man auf den richtigen Sonnenschutz nicht verzichten. Selbst wenn die Temperaturen nicht zu hoch sind, kann die Sonnenstrahlung schwere Schäden in der Haut anrichten. Gerade bei Kindern ist der richtige Sonnenschutz unverzichtbar. Eltern müssen darauf achten, dass der Nachwuchs schon vor dem Eintritt in die Sonne ausreichend mit Sonnencreme geschützt wird. Im Laufe des Tages muss der Schutz erneuert werden, sonst droht ein schmerzhafter Sonnenbrand.

Bildnachweis:
StockPhotoPro – stock.adobe.com

Lesen Sie sich gerne auch diesen Beitrag durch:

Nachhaltiges Take Away zum Mitnehmen – moderne To Go Verpackungen

Mercedes Pagode Oldtimer

Wie bekomme ich das H-Kennzeichen fürs Auto?

Man sieht es immer wieder auf den Autokennzeichen. Das H als letzten Buchstaben. Viele kennen die Bedeutung des Buchstaben auf dem Kennzeichen, wissen aber nicht, was es komplett bedeutet. Für was steht das H, was sagt es aus? Welche Vorteile hat man und wie bekommt man es?

Die Bedeutung des Buchstaben H im Autokennzeichen

Die wichtigste Zahl für Autobesitzer, ist die 30. Ab diesem Alter kann man für sein Fahrzeug den sogenannten Historienstatus für seinen PKW erhalten. Dieser Status weist aus, dass das Fahrzeug ein Oldtimer oder aber ein Youngtimer ist. Natürlich hat man Vorteile mit dem H – Kennzeichen.

Die Voraussetzungen für den Erhalt des Kennzeichens

Wer nun dieses Historienkennzeichen beantragen möchte, muss folgende Kriterien mit seinem PKW erfüllen. Als erstes muss das Auto vor über 30 Jahren erstmals zugelassen worden sein. Dieses Fahrzeug muss also vor über 30 Jahren schon auf den Straßen unterwegs gewesen sein. Da kann ein Gutachten von Oldtimergutachten Düsseldorf helfen. Ein weiterer Punkt, den es zu beachten gilt, ist der Zustand. Das Fahrzeug muss in einen guten bis sehr guten Zustand sein. Dabei ist unbedingt darauf zu achten, dass das Fahrzeug am besten im Originalzustand ist, oder aber mit Originalteilen restauriert wurde. Dabei muss es aber auch einem anderen Zweck dienlich sein. Es muss dem kraftfahrzeugtechnischen Kulturgut von Bedeutung sein, um dieses Kennzeichen zu bekommen.

Die Vorteile des Kennzeichens

Diese sind doch sehr schnell aufgezählt. Als erstes ist natürlich der günstigere Beitrag bei der KFZ – Steuer zu nennen. Auch sehr wichtig, gerade in der heutigen Zeit, ist, dass man mit dem H im Kennzeichen auch ohne grüne Plakette in die Umweltzonen fahren darf. Ein Vorteil, welcher nicht von der Hand zu weisen ist.

Die benötigten Unterlagen zur Zulassung

Zeichnung eines OldtimersUm das Fahrzeug als Oldtimer oder Youngtimer anzumelden, benötigt man auch die Papiere. Ein gültiger Personalausweis, oder der Reisepass mit einer aktuellen Meldebescheinigung sind Grundvoraussetzung. Dazu kommt die eVB – Nummer der Versicherung. Dann benötigt man den Fahrzeugschein und den Fahrzeugbrief, in der heutigen Zeit Zulassungsbescheinigung I und II genannt. Natürlich darf auch ein gültiger TÜV – Bericht nicht fehlen. Ganz wichtig ist auch das gültige Oldtimergutachten. Dies muss nach § 23 der Straßenverkehrszulassungsordnung ausgestellt sein. Und auch, wenn es noch vorhanden ist, das bisherige Kennzeichen, welches man genutzt hat. Dies sind die benötigten Papiere zur Zulassung mit H – Kennzeichen.

Was tun bei mehreren Oldtimern?

Wer mehrere Oldtimer hat, diese aber nicht alle anmelden möchte, hat eine andere Möglichkeit. Dafür gibt es die sogenannte Rote Nummer. Damit hat man die Möglichkeit, mehrere Fahrzeuge zu bewegen. Natürlich ist auch dies an Bedingungen geknüpft. Zum einen muss die Verkehrssicherheit nachgewiesen werden. Zum anderen die positive Begutachtung angezeigt werden. Und zum Schluss muss die Einwilligung der Zulassungsbehörde vorliegen. Ist dies alles gegeben, kann man das rote Kennzeichen für mehrere Fahrzeuge nehmen. Zum Beispiel um auf Treffen fahren zu können.

Bildnachweis:
von Lieres – stock.adobe.com

 

Zeichnung vieler verschiedener Ziegen

Was du über die edle Cashmere Wolle wissen solltest

Cashmere Wolle zählt zu den edelsten Naturfasern der Welt und ist für viele Menschen der Inbegriff für Luxus. Ein Pullover aus Kaschmirwolle fühlt sich wunderbar weich und anschmiegsam auf der Haut an. Zudem halten Kleidungsstücke aus diesem Stoff sehr viel wärmer als herkömmliche Wolle. Die Wolle stammt von der Kaschmirziege, die ursprünglich in den unwegsamen und felsigen Landschaften des Himalaya-Gebirges auf über 4.000 Meter Höhe lebt. Darum haben die Tiere ein sehr besonderes Unterfell. Dieses hält im Winter bei eisigen Winde und Temperaturen von bis zu minus 30 Grad die Kälte ab.

Sehr fein, flauschig und warm

Aufgrund ihrer hervorragenden Wärmewirkung werden Kleidungsstücke aus Cashmere Wolle gerne in den kälteren Jahreszeiten getragen. Sie speichern die Wärme und sind besonders angenehm auf der Haut. Kaschmirhaare sind sehr fein und flauschig und werden darum schon seit Jahrhunderten geschätzt. Schon früh hüllten sich indische und persische Herrscher in wertvolle Kaschmirschals. Seit dem 18. Jahrhundert wurde die Wolle dann auch nach Europa importiert. Sie kommt vor allem für Pullover, Jacken, Mäntel oder Mützen zum Einsatz. Auch Bettwäsche und Decken werden damit angefertigt.

Mehrere hundert Euro für einen Pullover

Einmal im Jahr können die wertvollen Kaschmirhaare gewonnen werden. Das geschieht beim Fellwechsel im Frühjahr. Dabei werden die Ziegen übrigens nicht geschoren, sondern sorgsam von der Hand ausgekämmt. Anschließend wird das Haar nach Farben, Länge und Feinheit sortiert. Es gilt: Je länger die Haare, umso feiner kann später das Garn gesponnen werden. Für einen Pullover aus Kaschmirwolle werden die Haare – je nach Größe des Kleidungsstücks – von bis zu fünf Ziegen benötigt. Darum sind solche Kleidungsstücke auch so teuer. So kann ein Kaschmirpullover gut und gerne mehrere hundert Euro kosten. Da die Nachfrage nach den edlen Kleidungsstücken immer stärker ansteigt, werden die Kaschmirziegen mittlerweile in unterschiedlichen Regionen Asiens gezüchtet. Auch in großen Farmen in Australien, Neuseeland oder Schottland gibt es Kaschmirziegen. Die Hauptproduzenten für den Markt in Europa kommen aber aus der Inneren Mongolei im nördlichen China. Hier wird es allerdings nicht immer mit den Tierschutzrichtlinien genau genommen.

Label gibt Sicherheit beim Kauf

Darum ist Kaschmirwolle nicht immer unbestritten und hat mancherorts mit Imageproblemen zu kämpfen. Das führt zu Verunsicherung bei den Verbrauchern. Die Tierschutzorganisation PETA rät sogar, keine Kleidungsstücke aus Kaschmirhaaren zu kaufen. Neben dem Tierwohl, dass einige Produzenten in Asien nicht schützen, hat die Zucht der Ziegen in Teilen Asiens auch zu Umweltproblemen gesorgt. Beim Fressen ziehen die Ziegen Gras mitsamt der Wurzel aus dem Boden. Kahlfraß und Bodenerosion sind die Folgen, sodass einige Gebiete aufgrund der Zucht schon versteppt sind. Auf der sicheren Seite ist man aber, wenn Kleidungsstücke mit dem Label „The Good Cashmere Standard“ kauft. Hier ist sichergestellt, dass die Produktion umweltfreundlich und tiergerecht vonstattengeht.

Bildnachweis:
Studio Ayutaka – stock.adobe.com

Hier gibt es weitere Details zur Cashmere Wolle:

Garantiert schmuseweich und kratzfrei

 

Photovoltaik Set mit Laderegler, Batterie und Wechselrichter

Der Wechselrichter in aller Kürze

In einer Photovoltaikanlage erzeugter Gleichstrom wird mittels eines Wechselrichters in Wechselstrom umgewandelt. Zusätzlich übernehmen die Wechselrichter weitere vielfältige Aufgaben wie die Leistungsoptimierung, die Frequenzhaltung und Energiemanagement.

Gleichstrom im Vergleich mit Wechselstrom

Bei Gleichstrom handelt es sich um Strom, der eine zeitlich konstante Polarität aufweist. Bei Wechselstrom wechselt die Polarität in periodischen Abständen. Wechselstrom hat üblicherweise eine Frequenz von 50 Hertz. Dies bedeutet, dass der Strom pro Sekunde 50 Mal die Polarität wechselt.

Eine Umwandlung von Gleichstrom in Wechselstrom ist notwendig, da das Stromnetz und die hausinternen Stromleitungen nur mit Wechselstrom arbeiten. Damit der Photovoltaikstrom kompatibel ist, muss also eine Umwandlung erfolgen. Ist die Umwandlung erfolgt, ist eine Direkteinspeisung des Photovoltaikstroms in das Netz möglich und im Haus nutzbar.

Die unterschiedlichen Wechselrichtertypen

Stringwechselrichter

Am häufigsten wird der Stringwechselrichter eingesetzt. Von diesem werden mehrere Solarmodule bedient, die in Reihe geschaltet sind. Bei diesem Wechselrichter, der nur einen MPP-Tracker besitzt, sind meist Module gleicher Neigung, Verschattung und Ausrichtung zusammengefasst. Entsprechend ist es diesen nicht möglich, optimal auf die Ansprüche der einzelnen Module zu reagieren. Das Bündeln von Modulen unter identischen Bedingungen minimiert Verschattungseinbußen und Mismatching-Verluste. Kommen Multistringwechselrichter zum Einsatz, verfügt der Stringwechselrichter über mehrere MPP-Tracker. Die ermöglicht es, mehrere Strings mit verschiedener Ausrichtung und Modulneigung in einem Umrichter zu integrieren.

Gegenüber Modulwechselrichtern haben Stringwechselrichter einen höheren Wirkungsgrad. Da der Umrichter nun beispielsweise im Haustechnikraum und nicht mehr auf dem Dach untergebracht ist, ist die Wartung einfacher. Bei Hausdachanlagen zwischen 2 und 30 kW führt dies zu einem besseren Preis-Leistungs-Verhältnis und einer höheren Effektivität.

Modulwechselrichter

Der Modulwechselrichter ist direkt an dem einzelnen Photovoltaikmodul installiert. Da er jedoch einen geringeren Wirkungsgrad hat, spielt er nur eine untergeordnete Rolle. Zudem sind diese Wechselrichter für große Anlagen auch recht teuer. Aufgrund der Vielzahl der Geräte besteht bei diesem Umrichter bei großen Photovoltaikanlagen eine hohe Störanfälligkeit. Nicht zuletzt sind aufgrund der Anbringung am Modul der Austausch und die Wartung des Umrichters sehr aufwendig.

Bei mobilen kleinen Photovoltaikanlagen, bei denen die Schatten- und Lichtverhältnisse häufiger wechseln, ist solch ein Umrichter vorteilhaft. Andere Umrichter sind nicht in der Lage, entsprechend schnell zu reagieren, sodass die Module nicht mehr in der Lage sind, eine optimale Leistung abzuliefern. Diese Art Umrichter müssen nicht über Gleichstrom verkabelt werden und verbrauchen, verglichen mit herkömmlichen Photovoltaikanlagen, 50 Prozent weniger Kabel.

Zentralwechselrichter

Bei sehr großen Freiland- oder Dachanlagen ab 30 kWp kommen meist Zentralwechselrichter zum Einsatz. Die Module unterliegen hier normalerweise ähnlichen Einstrahlungs- und Neigungsverhältnissen. Aus diesem Grund lassen sich die Modulstränge zentral über einen Generatoranschlusskasten zusammenführen. Die Wartung ist, da nur ein Umrichter existiert, wesentlich einfacher. Überwiegend gibt es Fernwartungsverträge. Diese ermöglichen ein permanentes digitales Überwachen der Anlage aus der Ferne. Der Strom aus diesem Umrichter lässt sich zum Teil direkt in das Mittelspannungsnetz einspeisen.

Bildnachweis:
styleuneed – stock.adobe.com

Wenn Sie dazu noch mehr erfahren wollen, dann schauen Sie sich zudem hier und noch den folgenden Beitrag an:

Was spricht für eine Mini Solaranlage?

Karte von Marokko unter einer Lupe

Wissenswertes zur Wirtschaft in Marokko

Gleichwohl viele Medienberichte deutlich machen, dass Marokkos König aufgrund vieler Verhaltensweisen und Veränderungen in den letzten Jahren in der Lage ist, die marokkanische Wirtschaft ins Abseits zu katapultieren, ist dies noch nicht passiert. Marokkos Wirtschaft ruht seit vielen Jahren auf den Bergbau und der Landwirtschaft, welche örtlich noch immer betrieben wird. Doch auch die Gewinnung eines des größten Rohstoffvorkommens an Phosphat, Zink, Kobalt, Eisen, Mangan und Salzen ist der Grund, wieso es der marokkanischen Wirtschaft größten teils sehr gut geht. Ein kurzer Blick auf die marokkanische Wirtschaftslage reicht aus, um die Möglichkeiten des Landes zu erkennen und zu verstehen, wieso viele Länder mit Marokko gerne kooperieren wollen.

Marokko ist reich an Rohstoffen, die für die Welt von größter Bedeutung sind

In vielen technischen Bereichen sind Eisen, Salze oder auch Kobalt essenziell und das weiß natürlich auch Marokko. Ein Land im Norden des afrikanischen Kontinents an der Atlantikküste, welches selbstverständlich sein reichhaltiges Aufkommen an Rohstoffe nicht zu günstigen Preisen verramscht, das ist in jedem Fall Marokko. Dieses weist nämlich Rohstoffe wie Phosphat in einer Menge auf, die schon circa 50 % des Weltaufkommens ausmacht und das hier ein hohes wirtschaftliches Interesse inkludiert ist, versteht sich von selbst. Doch auch Kobalt, Zink, Mangan und Salze sowie Eisen finden sich vor Ort wieder, die natürlich zum Export für die eigene Wirtschaftslage wie für den Aufbau von Infrastrukturen, einem Gesundheitssystem und Arbeitsplätzen verantwortlich sind. Gerade das lukrative Rohrstoffaufkommen ist somit ein Grund, wieso Marokko derzeit auf den Weltmarkt nicht wegzudenken ist.

Die Agrar- und Landwirtschaft Marokkos ist ein aufstrebender Zweig der Wirtschaft im Land

Natürlich hat Marokko eine hohe Arbeitslosenquote, speziell unter den jungen Menschen. Das bedeutet jedoch nicht, dass die Wirtschaft nicht gut laufen würde. Sie könnte halt nur besser sein! Neben den Rohstoffen ist Marokko vor allem für seine Agrar- und Landwirtschaft überregional bekannt. Der Cannabis Anbau ist zum Beispiel ein wichtiger Wirtschaftszweig sowie Datteln, Gemüse, Gewürze und Tabak. Diese wichtigen Wirtschaftszweige führen zu einer „guten“ Wirtschaftslage, die jedoch deutlich besser ausfallen könnte, wenn die angespannte Lage der Arbeitslosenquote, die Verordnungen des marokkanischen Königs und eine verbesserte Außenpolitik verbessert werden würden. Dann dürfte Marokko wahrlich am besten profitieren.

Marokko ist eines der vielen Länder auf dem afrikanischen Kontinent, denen es wirtschaftlich gesehen deutlich besser geht als den anderen. Das liegt unmittelbar am reichhaltigen Vorkommen von Rohstoffen und natürlich der guten Agrar- und Landwirtschaft. Lediglich interne Regierungsarbeiten müssten verbessert werden, die Infrastruktur vieler Orts und die Arbeitslosenquote, um den hohen Bedarf im Ausland zu befriedigen und die eigene Wirtschaft weiter anfachen zu können. Falls Sie Fragen zum Thema Wirtschaftsstrafrecht haben oder rechtlichen Beistand brauchen sind Sie hier an der richtigen Adresse: Anwalt Handelsrecht Marokko 

Weitere Tipps und Beratungen finden Sie unter:

Rechte und Steuern im Ausland

Ein Arbeiter kontrolliert und überprüft eine große Maschine, einen Dieselgenerator

Wie wichtig sind KTY Sensoren?

KTY Sensoren werden häufig als Temperaturfühler an speziellen Orten eingesetzt, wo es bezüglich der Temperatur oder einer Explosionsgefahr für andere Sensoren zu heikel ist. Die Siliziumsensoren verfügen über einen positiven Temperaturkoeffizienten. Sie unterscheiden sich durch einen fast linearen Temperaturverlauf von den PTC Messfühlern. Ihre Funktion wird häufig mit einem Messwiderstand verglichen, der über einen hohen Temperaturkoeffizienten verfügt.

Einsatz der Sensoren

Die KTY Sensoren sind beliebte Bauelemente im Heizungsbau oder an Wickelköpfen von Motoren, wo sie an schwer zugänglichen Stellen die Temperatur messen. Sie sind günstiger als die üblichen PTC Messfühler und werden daher auch häufig genutzt. Sie eignen sich für die Nutzung in explosionsgefährdeten Gebieten und bekommen für diesen Einsatz auch eine Zulassung von der Prüfstelle. Beachten muss man, dass die Sensoren gegen elektrostatische Aufladung empfindlich sind und bei Nichtbeachtung kann es zu Schäden kommen, die sich im Langzeitverhalten zeigen. Sie haben eine Halbleiterschicht und zeigen eine lineare Kennlinie. Sie können für die Grenzwerterkennung der Temperatur an kleinen Motoren eingesetzt werden und haben ihre Funktion auch im Heizungsbau. Das die Messgenauigkeit nicht so exakt ist wie bei den Kaltleitern fällt weniger ins Gewicht, für die Gebiete ihres Einsatzes genügen diese Toleranzen. Man kann die Toleranz zwischen 1 % und 5 % ansetzen, was absolut ausreichend für die bestimmten Einsatzgebiete ist. Die Haltbarkeit und lange Nutzungsdauer sprechen für die Bauelemente, die die Temperaturmessung und Grenzwertbestimmung über Jahre erfüllen können.

Bei der Montage zu beachten

Bei der Montage ist zu beachten, dass es sich bei den Bauelementen mit der Halbleiterschicht um gepolte Bauelemente handelt. Man darf auf keinen Fall die Polung verwechseln. Für die fehlerfreie Funktion muss man die Kathode richtig anschließen, die mit einem schwarzen Farbring oder Ähnlichem gekennzeichnet ist. Dazu liest man am besten die Instruktion des Herstellers durch, denn von Unternehmen zu Unternehmen kann die Kennzeichnung anders sein. Um sicher zu gehen, sollte man die Montageanleitung kennen. Der Hersteller beschreibt auch, in welchem Temperaturbereich sich seine Modelle bewähren. Das ist wichtig zu wissen, denn diese Bereiche können sehr voneinander abweichen. Es gibt Modelle der KTY Sensoren, die mit ihrer Bezugstemperatur im Bereich von dem Nennwiderstand 1000 Ohm bei 25 Grad Celsius liegen und welche, die sich bei 100 Grad Celsius befinden. Wer sich neue Bauelemente kauft, sollte diese Daten unbedingt anschauen.

Wichtig sind die Halbleiter Sensoren im Heizungsbau und im Fahrzeugbau

Wichtig sind die Halbleiter Sensoren vor allem im Fahrzeugbau, wenn sie in den Motoren montiert werden und im Heizungsbau, wo man sie ebenfalls an besonders hitzegefährdeten Stellen einbaut. Die Verwendung der Sensoren ist gegenüber der Verwendung von Kaltleitern zu empfehlen, weil die Nutzungsdauer länger ist und man vielfältige Funktionen darüber abwickeln kann. Vor allem der günstige Preis und die lange Nutzungsdauer bieten für Kunden interessante Vorteile. Die hochwertigen Produkte werden seit vielen Jahren in verschiedenen Bereichen eingesetzt und leisten zuverlässige Dienste in den hohen Temperaturen.

Bildnachweis:
Christian Delbert – stock.adobe.com

Lesen Sie auch:

Was sind Motorkohlen und wo kommen sie zum Einsatz?

Glückliche Familie mit Kartons nach Umzug in ihrem neuen Haus

Stressfrei in Köln umziehen

Wer in Köln stressfrei umziehen möchte, sollte sich einen Dienstleister suchen, der für den Umzug einen Allround-Service anbietet. Am besten erfragt man bei den Anbietern nicht nur den Preis, sondern auch die Extraleistungen, die ein modernes Umzugsunternehmen anbietet. Ein Vergleich lohnt sich, denn wenn man die Aufgaben delegieren kann, dann muss man selbst nicht so viele Dinge auf einmal erledigen.

Verpackungsmaterial und Umzugskartons

Nach Größe gestapelte UmzugskartonsFür den Umzug sind alle Haushaltsgegenstände und die Möbel gut zu verpacken oder zumindest beim Transport mit geeigneten Decken, Pappen oder Schutzhüllen zu befördern. Damit es keine Schäden an wertvollen Möbeln gibt, müssen die Teile oft mit Gurten gesichert werden auf der Ladefläche. Viele Umzugsunternehmen bieten ihren Kunden an, die Umzugskartons und Verpackungen zu stellen und nach der Nutzung wieder mitzunehmen. Der Kunde hat dann keinen Aufwand mit der Besorgung der Verpackungen und muss auch nicht an die Entsorgung denken. Der Vorteil ist, dass man die Umwelt weniger belastet, da die Verpackungen mehrfach verwendet werden.

Behördenwege erledigen

Für Umzüge in Köln können die Umzugsunternehmen auch die Übernahme von Behördenwegen anbieten, wenn es um die Absperrung von Fußwegen oder Fahrbahnen für den Umzugswagen geht. Auch die Beantragung von Unterlagen für eventuelle Transporte über die Grenze Deutschlands hinaus kann das Unternehmen übernehmen.

Umzugshelfer organisieren

Für Umzüge in Köln kann das Umzugsunternehmen Umzugshelfer organisieren, die bereits beim Verpacken von Hausrat oder Firmeneigentum helfen können. Ganz egal, ob der Umzug für Privatleute abgewickelt wird oder für Unternehmen, die Bereitstellung von Umzugshelfern kann eine große Unterstützung sein. Wenn es um den Umzug von älteren Personen oder um Hilfen für behinderte Menschen geht, dann sind Umzugshelfer eine wichtige Dienstleistung, die einen großen Unterschied für eine stressfreie Abwicklung darstellt. Der Bedarf wird am besten schon bei der Beauftragung erklärt.

Geeignete Transportmittel für den speziellen Umzug bereitstellen

Zeichnung von Sackkarre mit Umzugskartons beladenFür den Umzug müssen geeignete Transportmittel bereitgestellt werden. Das Umzugsunternehmen bringt Transportgurte mit, stellt einen besonderen Lift, der vom Fenster die Möbel zum LKW befördert oder bringt Sackkarren mit. Je nach Transportgut muss der Bedarf an Fahrzeugen sichergestellt werden.

Umzugsberater und Koordinator

Eine Beratung über die Koordination des Umzuges ist vor der Beauftragung wichtig. Ein seriöses Umzugsunternehmen sendet einen Mitarbeiter in die Wohnung oder Firma des Kunden, um den Umfang des Umzugsgutes in Augenschein zu nehmen und den Bedarf an Helfern, Materialien und Fahrzeugen zu planen. Der Umzugsplaner erstellt vor Ort eine Expertise für den speziellen Umzug und bietet alle Leistungen des Unternehmens an, die man einzeln buchen kann. So ist auch eine Nachbarschaftshilfe oder der Einsatz von Verwandten mit einzuplanen.

Möbelbauer als Umzugshelfer

Um den Abbau und den Aufbau der Möbel ordnungsgemäß und ohne Schäden abzuwickeln, bietet der Umzugsplaner auch Fachleute für die Demontage und Montage der Möbel an. Damit auch bei eventuell auftretenden Schäden alles gut geregelt wird, ist das Umzugsunternehmen gut versichert.

Bildnachweis:
Pixel-Shot – stock.adobe.com

Mehr Infos zu dem Thema finden Sie hier:

https://www.wohnkonzept24.com/den-umzug-mit-einer-umzugsfirma-bewaeltigen/

Ford Transit Custom präsentiert auf Brüsseler Autosalon

5 Gründe den Ford Transit Custom zu kaufen

Der Ford Transit Custom ging im Jahr 2012 in Serie. Er ist gleichermaßen im gewerblichen Einsatz sowie im privaten Bereich beliebt. Sie möchten einen Ford Transit Custom kaufen? Erfahren Sie hier warum Sie es in Erwägung ziehen sollten einen zu kaufen.

Die verschiedenen Karosserievarianten

Im gewerblichen Bereich sind der Ford Transit Custom Kastenwagen und die Doppelkabine LKW Ausführung sehr beliebt. Letztere bietet hierbei ein Platzangebot für bis zu sechs Personen. Im privaten Bereich hingegen erfreuen sich der Kastenwagen PKW, mit einem Platzangebot für bis zu 6 Personen und der Ford Transit Kombi größter Beliebtheit. Die Kombi Variante kann bis zu neun Personen transportieren. Ideal zum Beispiel für einen Mehrgenerationen Ausflug.

Die verschiedenen Motorisierungen

Der Ford Transit Custom wird mit dem zuverlässigen Eco Blue Motor bereits ab105 PS angeboten. Die Spitzenmotorisierung des Ford Custom kann hingegen mit starken 185 PS auftrumpfen. Dabei gibt es in den unterschiedlichen Leistungsklassen auch verschiedene Hybrid Motoren.

Der Verbrauch

Ein weiterer unschlagbarer Grund für den Kauf eines Ford Transit Custom ist der niedrige Verbrauch. Selbst die 185 PS starke Version des 2,0 Liter Eco Blue Diesels kommt im Schnitt auf einen maximalen Verbrauch von 7,9 Liter bis 9,3 Liter pro 100 Kilometer.

Ausstattung und Zubehör

In der vielfältigen Ausstattung und im Zubehör sind den Wünschen der Kunden keine Grenzen gesetzt. So ist der Ford Transit Custom zum Beispiel mit einem intelligenten Geschwindigkeitsbegrenzer erhältlich. Dieser optimiert die Geschwindigkeitskontrolle, so das sich Fahrer und Fahrerin voll auf den Straßenverkehr konzentrieren können. Ein weiteres Highlight ist der aktive Park Assistent. Dieser erkennt durch Ultraschall Sensoren ausreichend große Parklücken und übernimmt beim Einparken die Lenkung. Sie kümmern sich währenddessen nur um Gas, Bremse und den Ganghebel. Auch sehr beliebt ist das Verkehrsschild Erkennungssystem. Hiermit verpassen Sie kein Verkehrsschild, wie Überholverbote oder Geschwindigkeitsbegrenzungen. Diese werden zusätzlich und deutlich erkennbar auf dem Bordcomputer angezeigt. Sehr vielfältig ist auch die Auswahl an Zubehör beim Ford Transit Custom. So gibt es zum Beispiel für Fahrradfans einen Heckfahrradträger womit bis zu drei Fahrräder in den Urlaub mitgenommen werden können. Oder wollen Sie zusätzlich Platz schaffen ? Dann gucken Sie sich doch mal die verschiedenen Ausführungen der passenden Dachboxen an.

Die Preise

Ein weiterer Grund der für den Ford Transit Custom spricht ist der unschlagbare Kaufpreis. Ob nun ein Kastenwagen LKW oder Kastenwagen PKW, eine Doppelkabine oder ein Kombi. Je nach Ausstattung und Motorenvariante findet sich in jeder Preisklasse auch das passende Modell für Sie. Mit dem Ford Transit Custom sind Sie in jeder Hinsicht bestens versorgt und mobil.

Bildnachweis:
VanderWolf Images – stock.adobe.com

Sind Sie an weiteren Informationen interessiert?

https://finanzen-industrie.com/wissenswertes-ueber-den-t6/